Fakten: Qualifikationen schwarz auf weiß!

Dr. Marc Lindart
Ihr Partner für wirksame Weiterentwicklung!

Die Weiterentwicklung von Menschen, die mich immer wieder in Coaching- und Beratungsprozessen begeistert, ist auch für mich persönlich eine Herzensangelegenheit. Aus diesem Grund bilde ich mich permanent weiter und suche nach innovativen Methoden, um meine Kundinnen und Kunden noch wirkungsvoller unterstützen zu können. 
Mein Spezialgebiet ist die Wirksamkeit in Coaching und Beratung. In Rahmen eines Forschungsprojektes habe ich umfassend untersucht, auf welche Wirkfaktoren es ankommt, wenn Coaching und Beratung erfolgreich sein sollen. Zudem halte ich mich stets auf dem neuesten Stand der Forschung. Aktuelle Erkenntnisse sind daher die Grundlage meiner Arbeit. Und dann heißt es: Ärmel hochkrempeln und los!

Akademischer Hintergrund: Mehrfachqualifikation

  • Erfolgreiche Promotion zum Thema Wirkfaktoren im Einzelcoaching. Titel der Dissertation: „Was macht Coaching wirksam?“
  • Studium der Diplom-Pädagogik, Nebenfach Psychologie an der Universität Münster 
  • Wirtschaftswissenschaftliches Zusatzstudium an der Universität Münster 

Relevante Zusatzausbildungen

  • Ausbildung und Prüfung COACHING NACH WIRKFAKTOREN am Institut für Innovationstransfer der Universität Bielefeld. Ausbildungsschwerpunkte: Wirkfaktoren im Coaching und Know-how in den Bereichen Selbstmotivation, Entscheidungsfindung, Führung/Mitarbeitermotivation und Konfliktlösung.
  • Ausbildung und Prüfung zum SYSTEMISCHEN COACH, Kommunikatives Bildungswerk, Dortmund. Ausbildungsschwerpunkte: Systemisches Coaching, Lösungs-, Stärken- und Ressourcenorientierung, professionelle Gesprächsführung, Qualitätsstandards für Coaches. 
  • Ausbildung und Prüfung zum MEISTERWERKER TRAINER UND BERATER für personale und soziale Kompetenzen an der Universität Münster. Ausbildungsschwerpunkte: Strategische Persönlichkeitsentwicklung, Schlüsselkompetenzen, Management.
  • Ausbildung und Prüfung zum GEPRÜFTEN TRAINER UND BERATER BaTB (Bundesverband ausgebildeter Trainer und Berater) bei der Sonnenholzer Unternehmensberatung, München. Ausbildungsinhalte: Persönlichkeitsentwicklung, Organisationsentwicklung, Erfolgsstrategien, Management, Sozialkompetenzen. 
  • Ausbildung in hypnosystemischer Veränderungsarbeit, Mentaltraining und Hypnose-Coaching am Institut für Hypnotherapie und Hypnosystemische Lösungen, Osnabrück. Zertifiziert nach den Standards des American Board of Hypnotherapie, einem der weltweit größten Organisationen für professionelle Veränderung. 
  • Weiterbildung und Zertifizierung in Gesprächsführung nach Milton Erickson für Coaching, Beratung und Supervision beim Milton Erickson Institut Bonn. Ausbildungsinhalte u. a.: Beratungsaufbau und Beratungsprozess, Hypnosystemische Konzepte, Systemische Gestaltung von Arbeitswelten - Improving Performance. 
  • Fortbildung und Zeritifizierung PEP (Prozess- und Embodimentfokussierte Psychologie) nach Dr. Bohne. Fortbildungsinhalte: Analyse und Bearbeitung dysfunktionaler Emotionen und Kognitionen (z. B. Ängste, Stress, Lampenfieber), Diagnostik und Auflösung psychdynamischer und systemischer Blockaden, Selbstwerttraining.

Berufliche Stationen und Tätigkeiten

  • Seit 2008 als freiberuflicher Coach mit Lindart WirkfaktorCoaching erfolgreiches Coaching von Personen mit verschiedenen beruflichen Hintergründen. 
  • Über 550 zufriedene Kunden in Coaching, Training oder Beratung. 
  • Tätigkeit in der Personal- und Führungskräfteentwicklung für ca. 450 Führungskräfte in einem großen Verband (15.000 Mitarbeiter/innen). 
  • Personal-, Demografie- und Organisationsberatung für mittelständische Unternehmen (ca. 250 durchgeführte Beratungen und Coachings). 
  • Trainer und Coach in einem Management-Traineeprojekt für kleine/mittlere Unternehmen mit Führungsverantwortung für 20 Trainees. 
  • Autorentätigkeit zum Thema Sozialkompetenzen an der Universität Münster. 
  • 2004 bis 2007 Coach, Trainer und Berater in einem Projekt zur Vermittlung von Sozialkompetenzen an der Universität Münster. Training und Coaching von ca. 200 Personen. 
  • Erster Berufsweg: 6-jährige Tätigkeit im Handwerk, danach Abitur auf dem zweiten Bildungsweg und Studium.